Agbih, Sylvia, M.A.

studierte neben ihrer Tätigkeit als Pflegefachkraft Philosophie und Soziale Verhaltenswissenschaften an der Fernuniversität Hagen im Magisterstudiengang, den sie 2011 erfolgreich abschloss. Seit 2016 ist sie im interdisziplinären Projekt “FlüGe – Herausforderungen und Chancen globaler Fluchtmigration für die Gesundheitsversorgung in Deutschland” an der Universität Bielefeld tätig, in dem sie für ihre Dissertation die Problemstellungen der eingeschränkten Gesundheitsversorgung für Geflüchtete nach dem Asylbewerberleistungsgesetz in ethisch-philosophischer Hinsicht untersucht. Dabei beschäftigen sie zunehmend Fragen zu Konzepten von Vulnerabilität, sozialer Inklusion-Exklusion, Othering und Rassismus, sowie deren Zusammenhang mit (Gesundheits-)Gerechtigkeit.

Forschungsschwerpunkte:

  • Vulnerabilität, Migrationsethik,
  • In-/Exklusion,
  • Gerechtigkeit,
  • Rassismus,
  • Lebensformen