Gebhardt, Mareike, Dr.

Mareike Gebhardt, Dr., ist seit 2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Politikwissenschaft der WWU Münster. Sie arbeitet in den Bereichen Politische und feministische Theorie, radikale Demokratie(theorie), Fluchtforschung und Postkoloniale Studien. Ihr aktuelles Forschungsprojekt analysiert das europäische Migrationsregime aus einer demokratietheoretischen Perspektive. Zuvor war Mareike Gebhardt wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie und Postdoc des DFG-Graduiertenkollegs „Präsenz und implizites Wissen“, beides FAU Erlangen-Nürnberg. 2014 wurde sie mit einer politiktheoretischen Arbeit zum „Politischen Handeln in der postmodernen Konstellation“ im Fach Politikwissenschaft an der Universität Regensburg promoviert.

Forschungsschwerpunkte

  • Politische Theorie der Grenze
  • EU Migrations- und Grenzregime
  • Geschlecht/Macht/Diskurs
  • Rassismuskritik
  • Alterität
  • Demokratie und Flucht/Migration