Rumpel, Andrea

Andrea Rumpel studierte Erziehungswissenschaften, Soziologie & vergleichende Religionswissenschaften (Uni Tübingen), beschäftigte sich u.a. mit Asyl & (Flucht-)Migration und setzte sich für ihre Abschlussarbeit mit Asylpolitik, strukturellem Rassismus und der Sozialen Arbeit mit undokumentierten Zuwanderern auseinander. Nach einem Jahr als ‘Integrationscoach’ in Internationalen Förderklassen und einem Projekt zu Konflikten im Ehrenamt der Flüchtlingshilfe am Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (Uni Bielefeld) schreibt sie derzeit im Rahmen der Forschungsgruppe „Migration und Sozialpolitik“ am Institut Arbeit und Qualifikation (Uni Duisburg-Essen) ihre Dissertation „Geflüchtete und lokale Gesundheitspolitik. Eine qualitative Studie am Beispiel von Substanzkonsum”.

Forschungsschwerpunkte:

  • Gesundheit
  • Gesundheitspolitik
  • lokale Sozialpolitik
  • Substanzkonsum