Manuel Liebig

Manuel Liebig studierte Europäische Ethnologie in München und Berlin.
Anschließend arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt
„Entsolidarisierung und Rassismus“ am Berliner Institut für empirische
Integrations- und Migrationsforschung (BIM). Seit Dezember 2017 ist er
Universitätsassistent „prae doc“ am Institut für Europäische Ethnologie
an der Universität Wien. Sein Promotionsprojekt greift Aushandlungen um
Willkommens- und Ablehnungskultur im Zuge der Flucht- und
Migrationsbewegungen 2015 auf.