3. Konferenz des
Netzwerks Fluchtforschung

Kontexte von Flucht, Schutz und Alltag Geflüchteter
_
17. bis 19. September, Universität zu Köln

Call for Papers, Deadline 10.02.2020 (verlängert!)

3rd Conference of the German Network of Forced Migration Researchers

Contexts of Displacement, Refugee Protection
and Forced Migrants' Lives

_
17. to 19. September, University of Cologne
Call for Papers, Deadline 10.02.2020 (extended!)

"Städte als Akteure der aktiven Flüchtlingsaufnahme. Das Beispiel Berlin."
von Lisa Pfister und Marcus Engler

"Rückkehrförderung auf dem Prüfstand: Eine kritische Diskussion der Evaluation des Programms 'StarthilfePlus'" von Valentin Feneberg

"Das dreifache Asylroulette: Föderale Ungleichheiten in der deutschen Asylpraxis" von Gerald Schneider, Nadine Segadlo und Miriam Leue

"(Im)Mobilität im Kontext von Gewalt – Stand der Forschung und wichtigste Forschungslücken" von Benjamin Etzold

"Mehr Stadt verstehen - Wanderungsbewegungen in Städte erfordern differenzierte internationale Unterstützung, keine Blaupausen" von Nadine Biehler und David Kipp

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider